1.Herren erreicht sensationelles Remis beim Spitzenreiter

Geschrieben von Daniel C..

Wow, damit war wirklich nicht zu rechnen. Unsere 1.Mannschaft erreicht ein 8:8 Unentschieden beim Tabellenführer PSV Oberhausen.

Die Oberhausener spielten vor zahlreichen Zuschauern und eine ebenso tolle, aufgeheizte Atmosphäre in der Halle, mit ihren üblichen fünf Stammkräften und einem Ersatzmann. Mit vier Spielern oberhalb eines 1900er TTR-Wertes gingen die Gastgeber natürlich als Favorit in das Spiel. Und das nötige Glück sollten sie zunächst auch haben, denn zwei der drei Doppel gingen knapp im fünften Satz an die Oberhausener. Besonders Matti/Kaßner unterlagen mit 11:13 im Entscheidungssatz. Ranft/Bartmann sorgten aber für den Anschluss. Somit stand es aus Altenessener Sicht 1:2.

Danach ist die Geschichte relativ schnell erzählt. Im oberen Paarkreuz konnten Ranft und Matti tatsächlich alle Einzel gewinnen. Eine wirklich bärenstarke Leistung gegen diese Oberhausener Top-Leute. Jedoch folgten auf diese vier Einzelerfolg vier Einzelniederlagen im mittleren Paarkreuz. Ohne Satzverlust konnten die Gastgeber die vier Siege erzielen. Da sieht man wie stark der Tabellenführer ist, selbst in der "Mitte" noch solche starken Spieler in den Reihen zu haben. Die Entscheidung sollte somit im unteren Paarkreuz fallen. Hier gelangen in der ersten Einzelrunde Kaßner und Katschinski zwei Siege, was vor der letzten Einzelrunde und dem Abschlussdoppel eine 7:6 Führung bedeutete. Kaßner war in seinem zweiten Einzel leider mit einer 0:3 Niederlage chancenlos, jedoch aber konnte ein sehr gut aufgelegter Katschinski klar 3:0 gewinnen, was damit einen sicheren Punktgewinn in Oberhausen zur Folge hatte. Der Gesamtsieg rückte sogar noch näher, als Ranft/Bartmann im Doppel Satz Eins mit 11:3 gewannen. Dann aber drehte das Oberhausener Spitzendoppel auf und drehte das Spiel in einen 3:1 Erfolg. Damit stand das Ergebnis von 8:8 Unentschieden fest.

Eine gute Altenessener Tagesform besorgte den letztlich verdienten Zähler, bedeutet aber nur noch Platz 3 in der Gesamtwertung, da MTG Horst mit einem Erfolg vorbeigezogen ist. In zwei Wochen dann kommt es zum direkten Essener Duell um den zweiten Tabellenrang.

Zunächst aber noch eine weitere Ankündigung. Bereits heute am 25.02. spielt das Altenessener Team im begehrten Stadtpokal um den Einzug ins Finale. Der Gegner ist Adler Frintrop und gespielt wird am Wasserturm um 19.30 Uhr für alle interessierten Zuschauer. In einem möglichen Finale wartet der NRW-Ligist SG Heisingen. Wir drücken alle Daumen, dass das Team den Finaleinzug schafft.