1.Herren unterliegt Adler Frintrop mit 6:9

Geschrieben von Daniel C..

Die 1.Mannschaft verliert zum Abschluss der ersten Verbandsligasaison nach dem Aufstieg aus der Landesliga mit 6:9 gegen Adler Frintrop. Man darf nach diesem Resultat also definitiv von einem neuen Angstgegner sprechen, da dies die dritte Niederlage im dritten Spiel der aktuellen Saison darstellt. Mit dem Sieg bleiben die Frintroper auch nächstes Jahr in der Verbandsliga. Andernfalls hätten sie die Relegation zur Vermeidung des Abstiegs spielen müssen.

Es sollte an diesem Tag nicht sein, Altenessen gelang nicht viel. Relativ klare Niederlagen von Matti, Bartmann, Kaufmann, Kaßner und Herber mit lediglich zwei Satzerfolgen ebneten schnell den Weg für die Gäste, die auch bereits zwei der drei Eingangsdoppel gewinnen konnten. Und dann stand es bereits 2:7. Altenessen kämpfte natürlich weiter und konnte noch vier Einzelerfolge feiern. Ranft und Matti waren im oberen Paarkreuz erfolgreich, was dann auch nochmal etwas Hoffnung aufkommen ließ mit nur noch 4:7. Weiterhin gewannen Kaufmann und Kaßner auch ihre Einzelspiele und konnten auf sechs Punkte verkürzen. Bartmann und Herber verloren ihre Spiele anschließend und der 6:9 Endstand war perfekt.

Dennoch, so darf man festhalten, spielte Altenessen eine überragende Saison als Aufsteiger mit 14 Siegen aus 22 Spielen. In der Endabrechnung macht das den vierten Tabellenplatz. Die Pause haben sich die Jungs nun redlich verdient. Zu Personalentscheidungen informieren wir nach Abschluss der Wechselfrist zum 31.05.2019 gesondert. Bereits jetzt freuen sich alle Beteiligten auf die neue Verbandsligasaison, die sicherlich nochmal stärker besetzt sein wird, da es diese und weitere Saisons zum vermehrten Abstieg kommen wird, da die Gruppen reduziert werden. Vielen Dank auch an die tolle Unterstützung über die gesamte Spielzeit.