7 Herren verliert 9:2 gegen Frohnhausen

Written by Thomas K..

Es ist der Fluch der Tabellen zweiten in der Rückrunde. Frohnhausen hat in der Rückrunde allen Tabellen zweiten mal so richtig einen verpasst leider gestern uns auch. Leider brachte der gegner den Teufel auch mit.

In den Doppel starten wir schon schlecht Doppel eins Kuizucuk/Zammataro und zwei Wolter/Magera gehen klar an Frohnhausen. Doppel drei Jann/Kriewitz kämpfen sich im fünften Satz verballern den leider wieder. 0.3

Wolter hat alle Chancen verliert aber knapp in Verländerung den vierten Satz. 0:4
Kuzucuk/Zammantaro/Jann sind klar unterlegen. Dann der erste Lichtblick Magera gewinnt 3:0. Wir liegen 1:7 hinten. Kriewitz verliert gegen unmöglichen Gegner.
Wolter gewinnt in fünf packenden Sätzen und kann der eins aus Frohnhausen die zweite Niederlage bescherren.
Leider verliert Kuzucuk im fünften Satz und wir verlieren 2:9 halten aber im Moment den zweiten Tabellenplatz.

Nächste Woche Freitag 22.03.2019 spielen wir in Frintrop um 19:00 Uhr und können den Aufstieg klar machen. Über unterstüzung in Frintrop freuen wir uns!
Spiellokal:Bezirkssportanlage Frintroper Wasserturm Frintroper Str 306a 45359 Essen

1.Herren zu Gast bei der Zweiten von MTG Horst

Written by Daniel C..

Erneut geht es für unsere 1.Mannschaft gegen MTG Horst. Nun steht das Auswärtsspiel bei MTG Horst II auf dem Plan. Vom Papier her eine klare Angelegenheit, denn das Horster Team befindet sich auf dem vorletzten Platz und ist rechnerisch so gut wie sicher bereits abgestiegen. Bei noch vier verbleibenden Spielen fehlen die Maximalausbeute von acht Zählern. Dies ist schlichtweg unrealistisch. Denn dazu müsste man auch Altenessen schlagen. Jedoch haben die Gastgeber erst einen Zähler in der Rückrunde gegen den letzten Adler Frintrop II erzielen können. Dies lässt nicht unbedingt für das kommende Spiel hoffen. Viele Ersatzgestellungen und demnach fehlende Qualität für die Verbandsliga waren dann letzten endes ausschlagggebend.

Ganz anders natürlich in Altenessen. Als Aufsteiger belegt man nach wie vor einen sehr guten vierten Tabellenplatz. Wichtig ist es im Saisonendspurt wieder in die Erfolgsspur zu finden nach zuletzt drei Partien ohne Sieg. Dabei kommt ein Spiel gegen ein Team aus dem unteren Tabellenbereich natürlich gerade richtig. Aber egal ob es am Ende Rang Zwei oder Rang Sechs wird, man kann schon jetzt sagen, dass das eine fantastische Verbandsliga-Saison gewesen ist mit einem hervorragenden Ergebnis.

Gespielt wird am Sa, 16.03.2019 um 18.30 Uhr in der Astrid-Lindgren Schule, Lindenknshofer Weg 51, 45279 Essen. Parallel dazu spielt unsere zweite Mannschaft ebenfalls in dieser Halle beim Tabellenschlusslicht der Bezirksliga MTG Horst III. Es lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht vorbei zu schauen.

1.Herren unterliegt MTG Horst mit 5:9

Written by Lukas R..

Die erste Mannschaft unterliegt MTG mit 5:9, dabei hätte es deutlich enger werden können. Zu Beginn wurden sowohl Doppel Eins, als auch Doppel Zwei verloren. Hierbei verloren Bartmann/Ranft im fünften Satz sehr unnötig. Das Doppel der Ersatzleute Hallenberger/Lahraoui war gegen Loer/Siepmann der klare Underdog, doch man soll niemals nie sagen. Die Beiden spielten ein sehr gutes Doppel und brachten das Kunststück fertig mit 3:1 in Sätzen zu gewinnen. Im Altenessener Lager keimte Hoffnung auf. Leider schaffte es Ranft nach 2:1 Führung nicht gegen Buschkühl zu gewinnen. Am Nachbartisch spielte der bärenstark kämpfende Matti und schaffte nach fünf Sätzen einen knappen Sieg gegen Stadie. Danach verlor Bartmann knapp in fünf Sätzen. Katschinski, Hallenberger und Lahraoui verloren jeweils 0:3, wobei auch hier an der ein oder anderen Stelle deutlich mehr drin gewesen war. Somit stand es nach neun Spielen aus Altenessener Sicht 2:7.

In der zweiten Einzelrunde wurde nochmal alles in die Waagschale geworfen. Ranft, Matti und Bartmann konnten drei Siege in Folge einfahren, wobei Arndt gegen Bartmann im zweiten Satz aufgeben musste. An dieser Stelle eine gute Genesung! Es keimte nochmal etwas Hoffnung auf, die leider schnell zu Nichte gemacht wurde, denn Katschinski und Hallenberger verloren erneut 0:3. Somit stand am Ende eine 5:9 Niederlage zu Buche, bei der deutlich mehr drin gewesen wäre.

An den Nebentischen gewann die zweite Mannschaft gegen Düsseldorf Nord mit 9:5 und sollte dadurch alle Abstiegssorgen beseitigt haben. Hervorzuheben waren dabei Yücekaya, der alle Einzel und Doppel gewann, sowie Berger und Stoiser-Fox die ebenfalls ihre Einzel gewinnen konnten.

1.Herren: Spitzenspiel gegen MTG Horst

Written by Daniel C..

Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel der Verbandsliga zwischen TTV Altenessen und MTG Horst. Der Dritte empfängt den Zweiten, das verspricht Spannung pur. Zehn Punkte sind in dieser Saison noch zu verteilen aus den letzten fünf zu absolvierenden Partien.

Nach der Karnevalspause möchte die Horster Mannschaft ihre eindrucksvolle Rückserie natürlich gerne fortsetzen. Fünf Siege in Serie erzielte das Team, dabei gewann man jedes Spiel mindestens mit 9:3. Kein Wunder, dass z. B. die Nummer Drei Benedikt Burgmer noch ungeschlagen mit zehn Einzelsiegen ist. Im Hinspiel konnte man Altenessen auch mit 9:3 schlagen.

Eine Mammut-Aufgabe also für den Drittplatzierten. Zudem muss das Team auf Kaufmann und Kaßner verzichten und auf Ersatz von "unten" zurückgreifen. Aber immerhin gelang es der Mannschaft zuletzt sensationell 8:8 beim Tabellenführer PSV Oberhause zu spielen, weshalb das Selbstvertrauen sicherlich da ist.

Eine spannende Angelegenheit also am kommenden Samstag, 09.03.2019 um 18.30 Uhr in Altenessen mit hoffentlich wieder zahlreicher Unterstützung.

7.Herren gewinnt in Horst 9:7

Written by Thomas K..

Nach dem 9:4 gegen SVM letzte Woche ging es zum Auswärtsspiel nach MTG Essen Horst. Wir reisten ohne unser Doppel Eins an. Dazu fehlten 2,3,5 aus der Mannschaft. Dennoch ging die MTG Woche gut Los und siebte konnte den ersten Sieg einfahren.

Das zweite Spiel ist  Hochklassig und findet am Samstag 09.03.2019 in Altenessen statt. TTV Djk Altenessen-MTG Essen Horst um 18:30 Uhr

Die siebte Mannschaft hat einen Lauf erwischte aber einen schlechten Start.
In den Doppel liegen wir 2:1 hinten nur das Doppel drei Hausmann A. & Hausmann L. konnten gewinnen. Leider ging es so weiter Cebe und Wolter verlieren das obere Paarkreuz. MTG führt 4:1

Hausmann L. kann das spannende Spiel im fünften Satz gewinnen und hinterlässt einen angesäuerten Spieler von MTG. Jann verliert und wir liegen 5:2 hinten. Im unteren Paarkreuz läuft es super Kriewitz gewinnt gegen sehr starke Spielerin aus MTG und Hausmann A. hat wenig Mühe. 5:4

Wolter gleicht die Partie aus. Wir sind wieder da 5:5!
Cebe hat nur wenig chancen aber Jann kann den angesäuerten Spieler von MTG den Abend richig vermissen und gewinnt 6:6 Hausmann L. verliert und wir liegen wieder hinten 7:6 MTG

Kriewitz und Hausmann A.  gewinnen und Altenessen VII führt zum ersten Mal. Als dann noch Wolter und Cebe das Schlussdoppel gewinnen war das unfassbare Ergebnis 9:7 für Altenessen VII da.
Wir sind derzeit zweiter der 3 Kreisklasse A1 haben aber noch drei sehr schwere Spiele vor uns.

1.Herren erreicht sensationelles Remis beim Spitzenreiter

Written by Daniel C..

Wow, damit war wirklich nicht zu rechnen. Unsere 1.Mannschaft erreicht ein 8:8 Unentschieden beim Tabellenführer PSV Oberhausen.

Die Oberhausener spielten vor zahlreichen Zuschauern und eine ebenso tolle, aufgeheizte Atmosphäre in der Halle, mit ihren üblichen fünf Stammkräften und einem Ersatzmann. Mit vier Spielern oberhalb eines 1900er TTR-Wertes gingen die Gastgeber natürlich als Favorit in das Spiel. Und das nötige Glück sollten sie zunächst auch haben, denn zwei der drei Doppel gingen knapp im fünften Satz an die Oberhausener. Besonders Matti/Kaßner unterlagen mit 11:13 im Entscheidungssatz. Ranft/Bartmann sorgten aber für den Anschluss. Somit stand es aus Altenessener Sicht 1:2.

Danach ist die Geschichte relativ schnell erzählt. Im oberen Paarkreuz konnten Ranft und Matti tatsächlich alle Einzel gewinnen. Eine wirklich bärenstarke Leistung gegen diese Oberhausener Top-Leute. Jedoch folgten auf diese vier Einzelerfolg vier Einzelniederlagen im mittleren Paarkreuz. Ohne Satzverlust konnten die Gastgeber die vier Siege erzielen. Da sieht man wie stark der Tabellenführer ist, selbst in der "Mitte" noch solche starken Spieler in den Reihen zu haben. Die Entscheidung sollte somit im unteren Paarkreuz fallen. Hier gelangen in der ersten Einzelrunde Kaßner und Katschinski zwei Siege, was vor der letzten Einzelrunde und dem Abschlussdoppel eine 7:6 Führung bedeutete. Kaßner war in seinem zweiten Einzel leider mit einer 0:3 Niederlage chancenlos, jedoch aber konnte ein sehr gut aufgelegter Katschinski klar 3:0 gewinnen, was damit einen sicheren Punktgewinn in Oberhausen zur Folge hatte. Der Gesamtsieg rückte sogar noch näher, als Ranft/Bartmann im Doppel Satz Eins mit 11:3 gewannen. Dann aber drehte das Oberhausener Spitzendoppel auf und drehte das Spiel in einen 3:1 Erfolg. Damit stand das Ergebnis von 8:8 Unentschieden fest.

Eine gute Altenessener Tagesform besorgte den letztlich verdienten Zähler, bedeutet aber nur noch Platz 3 in der Gesamtwertung, da MTG Horst mit einem Erfolg vorbeigezogen ist. In zwei Wochen dann kommt es zum direkten Essener Duell um den zweiten Tabellenrang.

Zunächst aber noch eine weitere Ankündigung. Bereits heute am 25.02. spielt das Altenessener Team im begehrten Stadtpokal um den Einzug ins Finale. Der Gegner ist Adler Frintrop und gespielt wird am Wasserturm um 19.30 Uhr für alle interessierten Zuschauer. In einem möglichen Finale wartet der NRW-Ligist SG Heisingen. Wir drücken alle Daumen, dass das Team den Finaleinzug schafft.

Vorbericht 1. Herren: Altenessen reist zum Tabellenführer PSV Oberhausen

Written by Lukas R. .

Am morgigen Samstag kommt es zum Duell des Tabellenersten aus Oberhausen gegen den Tabellenzweiten aus Altenessen. Dabei will unsere erste Mannschaft versuchen den Tabellenführer zu ärgern und möglichst auch was Zählbares aus Oberhausen mit zu nehmen, dass dies kein einfaches Unterfangen ist, zeigt die Tatsache das Oberhausen erst eine Niederlage einstecken musste. Zudem wurde das Hinspiel deutlich (9:2) verloren. Im Gegensatz zum Hinspiel wird man diesmal aber auch komplett auflaufen.

Spielbeginn ist um 18:30 Uhr in der Sporthalle am Förderturm mit der Adresse:

Am Förderturm 5 in 46049 Oberhausen.

Die Mannschaft würde sich über Unterstützung freuen, wie es in der gesamten Saison bereits der Fall war, um im Topspiel der Verbandsliga 4 erfolgreich zu sein.

7.Herren gewinnt gegen SVM 9:4

Written by Thomas K..

Altenessen erlebt einen sehr erfolgreichen Abend und zieht das Spiel an sich.

Kuzucuk und Zammataro verlieren den ersten Satz finden dann aber ins Spiel und gewinnen die nächsten drei Sätze. Wolter und Hausmann J. werden immer besser im Doppel. Die beiden ziehen ihre Sätze locker durch und gewinnen alle drei Sätze zu vier gegen das beste Doppel vom Gegner. Jann und Hausmann A. müssen ein bisschen Kämpfen gewinnen aber im fünften Satz und wir führen 3:0

Wolter holt das 4:0 und macht wieder ein fantastisches Spiel. Kuzucuk verliert und ist heute moralisch nicht gut dabei. 4:1 Hausmann J. holt das 5.1 und macht wie auch schon Wolter ein fantastisches Spiel. Leider geben dann Zammataro und Jann die Spiele ab. 5:3 Hausmann A. und Wolter bauen die führung aus 7:3

Kuzucuk findet am diesem Abend nicht mehr in die Spur und die Lust was zu holen. 7:4 Hausmann J. und Zammataro beenden das Spiel 9:4

Die siebte Mannschaft liegt zwischzeitlich auf dem dritten Platz :-)

SVM spielt an sechs mit einen 12 Jährigen Spieler der seine Sache sehr gut gemacht hat und auch Gewinnen konnte. Weiter so!