Wichtig: Weihnachtsturnier der Jugend am 14.12. ab 11 Uhr

Geschrieben von Daniel C..

Das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Während die Saison aber noch in einer heißen Phase ist, laufen die Planungen auf hochtouren.

Das diesjährige Weihnachtsturnier für alle Spieler aus den Jugend- und Schülermannschaften findet am Sonntag, 14.12.2014 um 11 Uhr statt.

Natürlich würden wir uns über Salat- Kuchen- oder Getränkespenden sehr freuen. Die Turnhalle wird ab 10 Uhr geöffnet sein. Auch werden noch fleißige Helfer gesucht, die sich gerne beim Schülerwart unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden dürfen.

2. Jungen erkämpft sich ein Unentschieden

Geschrieben von Thomas K..

Die 2. Jugend spielt 5:5 Unentschieden bei MTG Horst

Leon und Jon verlieren ihr Doppel knapp in fünf Sätzen, während Marcel und Ernesto aber in vier Sätzen gewinnen können. Anschließend verlieren Marcel und Leon ihre Spiele, und es steht bereits 3:1 für die Gastgeber. Jon liegt im folgenden Spiel schon 9:1 im ersten Satz zurück, kann diesen noch gewinnen und dreht das Spiel zu seinen Gunsten. Danach aber kann Ernesto nicht in die Fußstapfen seines Bruders treten und MTG Horst führt 4:2. Aber Leon hält die Spannung mit seinem fünf-Satz Sieg aufrecht und verkürzt zum 3:4 aus Altenessener Sicht. Nachdem Marcel aber seine Partie verlore hatte, schien alles nach einer Niederlage auszusehen, aber Jon und Ernesto gewannen beide ihre Matches in vier Sätzen und bescherten der Mannschaft ein im Endefekt leistungsgerechtes Unentschieden.

1. Schüler gewinnt 9:1 gegen Frohnhausen, Ernesto, Jon und Marc erreichen nächste Sichtungsturnier-Runde

Geschrieben von Daniel C..

Die 1. Schüler ist auf dem besten Weg zur Rückrunde in der A-Gruppe zu spielen. Gegen Eintracht Frohnhausen ist ein klarer 9:1 Sieg herausgesprungen. Ernesto, Jon, Marc und Emrah zeigten eine ordentliche und gute Leistung. Lediglich Emrah musste einmal dem Gegner gratulieren. Aber wenn die Leistungskurve weiter anhält, ist der Mannschaft eine Platzierung im oberen Bereich der Tabelle nicht mehr zu nehmen. Nächste Woche geht es nach Dellwig und wenn man realistisch ist, muss auch dort ein Sieg herausspringen.

Die 2. und 3. Schüler waren an diesem Wochenende mit 0:10 und 1:9 unterlegen. Zudem gab es Probleme bei Ersatzstellungen. Immerhin konnte Daniel Krieger sein erstes Spiel bei den A-Schülern gewinnen. Klasse Erfolg für den 10-Jährigen!

Altenessen richtete zudem drei Gruppen der Kreisvorrangliste aus. Für die Endrunde haben sich mit 3:0 Siegen Ernesto und Jon und mit 2:1 Siegen Marc Zammataro qualifiziert. Emrah ist mit 1:2 und Danyal mit 0:4 leider ausgeschieden. Die Endrunde findet am 11.01. statt.

6. Herren "gewinnt" 4:9 gegen Stoppenberg

Geschrieben von Thomas K..

Die 6. Herrenmannschaft verliert 4:9 gegen TTV Stoppenberg.
Da diese aber in einer falschen Doppel-Aufstellung angetreten sind, wertete der Staffelleiter die Partie in ein 9:0 um. Da man letzte Woche 0:9 in Katernberg verloren hatte, stand heute Wiedergutmachung auf dem Programm, aber die Stoppenberger begannen stark und konnten die ersten beiden Doppel knapp 3:2 gewinnen. Im dritten Doppel waren dann aber Thomas und Leon erfolgreich. Als dann auch Gerrit sein Einzel klar in drei Sätzen gewinnt, steht es 2:2. Nun folgte aber eine Niederlage nach der anderen und aus dem 2:2 wurde schnell ein uneinholbares 2:7. Rouven zeigte dann ein tolles Spiel und gewann mit 3:0, ebenso wie Tim, der von seinem Vater Michael Brocker gut eingestellt wurde und 3:2 gewinnen konnte. Dann haben Gerrit und Leon verloren und der Endstand von 4:9 war perfekt. Da die Stoppenberger aber falsche Doppel aufstellten wird aus der 4:9 Niederlage ein 9:0 Sieg und die Mannschaft ist damit weiter im oberen Bereich der Tabelle positioniert.

Die 7. Herrenmannschaft hat gegen RuWa Dellwig keine Chance und verliert 0:9. Leider fehlen dem Team Sebastian und Marcel, sowie weitere Spieler durch Krankheit. Daher an dieser Stelle gute Besserung. Dass es gegen den Tabellenzweiten nicht einfach wird, war abzusehen, aber Daniel, Frank, Bernhard, Thomas S., Arndt und Noah gaben ihr bestes, auch wenn dabei nur ein Satz heraussprang.

Die Erste gewinnt deutlich 9:2 gegen Post Oberhausen

Geschrieben von mb.

Eine gelungene Vorstellung boten die „Jungs“ aus unsere ersten Mannschaft am Samstagabend in der Turnhalle der Neuessener Schule gegen die „Postler“ aus der Nachbarstadt Oberhausen.
Die Situation vor der Begegnung war eigentlich klar: Im oberen Paarkreuz würde man gegen die Oberhausener, die mit dem, nach QTTR Werten betrachtet, besten Spieler der Liga, Marcus Poll, und einem immerhin zweitbesten Zweier der Klasse, wohl das Nachsehen haben. Dafür standen die Vorzeichen in der Mitte und unten deutlich zugunsten der Altenessener.
Der Plan war damit auch schnell erstellt. Den beiden Spitzenbrettern des Gegners sollte nach Möglichkeit von ihren potenziellen sechs Punkten im Einzel und Doppel, ein oder sogar zwei abgezwackt werden. Dann durfte in der Mitte und unten nicht gepatzt werden und von den restlichen zwei Doppeln wollte man mindestens eins gewinnen.
Die rasante Umsetzung der Problemlösung überraschte dann doch Aktive und Zuschauer gleichermaßen.
Während Brocker/Herber gegen Poll/Paci eine einkalkulierte 1:3 Niederlage hinnehmen mussten, konnten die beiden anderen Anfangsdoppel Kaßner/Berger und Knöbel/Jonass mit 3:1 bzw. 3.2 Siegen ihrer leichten Favoritenrolle gerecht werden.

In den anschließenden Partien im Spitzenpaarkreuz gab es dann eine kleine Sensation. Nicht nur Michael Brocker konnte mit einem verdienten 3:2 Sieg überzeugen, sondern der fulminant aufspielende Alexander Kaßner sorgte mit seinem klaren 3:1 Erfolg gegen Poll für das Ausrufezeichen des Abends.

In der Folge spielten Marius Herber, Vitalij Berger, Maurice Knöbel und auch Arnd Jonass ihre Begegnungen souverän zu einer 8:1 Führung herunter. Michael Brocker musste zwar noch dem Oberhausener Einser Poll zum 3:1 Sieg gratulieren, aber dem „man of the match“, Alex Kaßner, war es mit seinem zweiten Einzelsieg vergönnt, den Sack zuzumachen.

Gute Stimmung war somit garantiert. Vitalij Berger (11:1) und Maurice Knöbel (12:2) warten inzwischen mit echten Erfolgsbilanzen auf und auch Marius Herber konnte nach einem Katastrophenstart in die Saison, zuletzt mit drei Siegen in Folge glänzen.

In der nächsten Woche geht es zum Schlusslicht Tusem III, wo man die Punkte auch nicht liegen lassen will.

1. Herren gastiert bei Post Oberhausen

Geschrieben von Daniel C..

Der TTV Altenessen reist am kommenden Samstag in der Bezirksliga zu Post Oberhausen.

Wir schreiben den vierten Spieltag, als die zweite Mannschaft des TTV Altenessen durchaus überraschend 9:6 gegen Post Oberhausen gewinnt. Das nämlich schien so eine Art "Wachmacher" für die Oberhausener gewesen zu sein. Denn die folgenden drei Spiele wurden allesamt nicht verloren. Hinzu kommt, das die beiden Heimspiele gewonnen wurden. Somit darf die Partie am Samstag keinesfalls als Selbstläufer gesehen werden. Vor allem die Nr. 1 der Gastgeber Marcus Poll hat mit 11:2 Spielen eine richtig starke Einzelbilanz und gehört sicherlich zu den besten Spielern dieser Liga. Auch die Geschlossenheit ist eine Stärke der Mannschaft, die ersten vier Spieler haben bisher alle sieben Partien absolviert. Nur das untere Paarkreuz stellt je zweimal Ersatz.

Altenessen hingegen kann auch auf zuletzt zwei Siege in Folge bauen. Vor allem der vorletzte Erfolg gegen SGP Oberlohberg, die noch ohne Niederlage waren, war durchaus bemerkenswert. Während die Gastgeber nur auf Rang sieben in der Tabelle stehen, stehen die Essener auf Rang 4 mit Blick nach oben. Daher wird ein Sieg in Oberhausen auch als Pflichtaufgabe gesehen. Aber man darf das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen und muss seine volle Leistung abrufen um zu gewinnen. Da gleichzeitig die beiden Führenden Frintrop und Frohnhausen gegeneinander spielen, kann der Abstand auf Rang zwei mit einem Sieg verkürzt werden.

1. Herren gewinnt 9:5 bei PSV Oberhausen

Geschrieben von Daniel C..

Der TTV Altenessen gewinnt 9:5 bei PSV Oberhausen III und setzt sich somit auf Rang 4 in der Tabelle fest. Michael Brocker, Alex Kassner, Marius Herber, Vitalij Berger, Maurice Knöbel sowie Tobias Sommer zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, die letzenendes ausschlaggebend für den Sieg war.

Die Doppel begannen, wie gewohnt, durchwachsen, denn lediglich Brocker und Herber konnten ihre Partie gewinnen. Im oberen Paarkreuz stellte dann Alex Kaßner die weichen auf Sieg. Brocker unterlag. Aber die Führung von 4:3 konnte dann durch Siege von Herber und Berger erreicht werden. Also war die Partie wieder völlig offen. Im unteren Paarkreuz war dann Knöbel erfolgreich und in der zweiten Einzelrunde im oberen Paarkkreuz war Brocker siegreich. Es stand also 6:5 für Altenessen. Aber wie so oft wurden die Spiele hinten raus dann entschieden, so auch dieses Mal. Während Herber 3:1 gewann, konnten Berger und Knöbel sehr souverän durch 3:0 Siege die Partie entscheiden. Altenessen bezwingt eine starke Mannschaft von PSV Oberhausen mit 9:5. 

Durch diesen Erfolg setzt sich das Team in der oberen Tabellenhälfte fest und wird alles daran setzen nächsten Samstag im Heimspiel gegen Post SV Oberhausen weitere zwei Punkte zu holen.

2. Schüler gewinnt gegen Freisenbruch 6:4

Geschrieben von Daniel C..

Die 2. Schülermannschaft gewinnt gegen GW Freisenbruch mit 6:4 und etabliert sich damit im Mittelfeld der Tabelle. Philipp Fröhlich, Fabian Adel, Marc Bockholt und Leander Hausmann zeigten eine hervorragende Leistung. Dabei war der Start durchaus holprig, denn die Doppel schienen beide verl.ren zu gehen, als Leander und Marc ihres nach 0:2 Rückstand noch in ein 3:2 Sieg umdrehen konnten. Anschließend waren Philipp und Leander in den Einzeln siegreich, während Fabian und Marc leider verloren haben. Es stand somit 3:3. Nachdem Philipp dann in seinem zweiten Einzel unterlegen war, schien alles nach einem Sieg für die Gäste auszusehen. Aber die Moral sollte sich auszeichnen, denn sowohl Fabian, als auch Marc und der heute überragende Leander drehten das Spiel zugunsten von Altenessen. Somit gewinnt Altenessen 6:4 gegen Freisenbruch. Das Team steht mit 8:8 Punkten nun im Mittelfeld der Tabelle.

Die 3. Schüler spielte in Werden und hatte leider keine Chance. Werden gewann gegen Tim, David und Daniel klar mit 10:0. Zu allem Überfluss konnte das Team auch nur zu dritt antreten. Aber jetzt heißt es weiter fleißig zu trainieren und nicht den Kopf in den Sand zu stecken.

Selbiges ist den B-Schülern in Frintrop widerfahren. Auch das Team um Daniel, David und Hjalte unterlagen 10:0.