1.Herren verliert das Lokalduell bei MTG Horst

Geschrieben von Daniel C..

Glücklosigkeit gepaart mit Unvermögen und Pech. So erging des der 1.Mannschaft des TTV Altenessen bei der 3:9 Niederlage gegen MTG Horst. Die Horster nutzten ihren Heimvorteil vor mehr als 30 Besuchern konsequent und von Beginn an aus.

Aus den Doppeln konnte das Altenessener Team zumindest noch einen Zähler erlangen. Kaufmann/Katschinski waren beim 3:1 Erfolg über Arndt/Loer erfolgreich. Ranft/Bartmann waren bei der 2:1 Satzführung gegen Buschkühl/Siepmann schon auf der Siegerstraße, mussten aber schlussendlich doch noch den Gegnern gratulieren. Die Einzel sollten in der Folge eine Verkettung von unglücklichen Umständen darstellen. Man war selten völlig chancenlos, doch aber schienen die Gastgeber immer einen Schritt voraus zu sein. Kurz gesagt, die erste Einzelrunde ging komplett an Horst. 8:1 war somit der Spielstand zu diesem Zeitpunkt. Man rappelte sich zwar nochmal auf, denn Ranft und Matti schlugen die Spitzenleute Stadie und Burgmer. Dennoch war die Niederlage nach Bartmanns weiteren Punktverlust mit 3:9 perfekt.

Jetzt heißt es schnellstmöglich wieder zurück in die Spur finden. Bereits am kommenden Wochenende kann Revanche genommen werden, nämlich gegen die zweite Mannschaft von MTG Horst. Diese steht mit nur einem Sieg auf Rang 10. Da gilt es nun die volle Konzentration abzurufen.

7 Herren spielt 8:8 gegen MTG Horst 7

Geschrieben von Thomas K..

Nach den Herbstferien kommt es zum ersten von vier Spielen im November. Leider gibt es wieder nur ein Unentschieden wie auch schon gegen SVM.
Mit dem wir uns allerdings sehr zufrieden geben müssen.

Wir starten Excellent ins Spiel und gewinnen zwei von drei Doppel. Zammantaro gewinnt sein Einzel und wir führen 3:1.
Leider verlieren dann Andre und Leander Hausmann und MTG ist wieder dran:3:3 Jann und Kuzucuk können ihr Spiel ziemlich klar gewinnen.
Wir liegen wieder 5:3 in führung. Magera gewinnt den ersten Satz verliert zweiten in Verlängerung und auch die breite Brust 5:4.

Leider geht uns in der zweiten Häfte die Souveränität verloren.
Wir lassen uns das Spiel aus der Hand nehmen und verlieren 4 Spiele im fünften Satz. Nun liegen wir 5:8 hinten.
Bekommen aber dann doch noch die Kurve.
Kuzucuk und Magera holen uns zurück. Beide gewinnen ziemlich klar und es steht 7:8

Unser erfolgreiches Doppel eins Zammataro und Kuzucuk sichern uns den Punkt zum 8:8
Die beiden stehen im Doppel 5:0 und haben uns auch schon am 28.09.2018 den Sieg in Frohnhausen eingebracht.

Nächste Woche Freitag spielen in Werden. In Werden erwartet uns ein sehr starker Gegner.

Überblick über die Pokalspiele

Geschrieben von Daniel C..

Anbei ein Überblick über die Altenessener Pokalspiele:

Stadtpokal: Im Essener Stadtpokal muss der TTV Altenessen im Viertelfinale bei der SG Schönebeck aus der Landesliga antreten. Das Spiel findet am Dienstag, 27.11. um 19.30 Uhr statt.

Bezirkspokal 3er: Im 3er Pokal der Bezirksligisten und Bezirksklasse-Teilnehmern empfängt der TTV Altenessen im Achtelfinale das Team von Franz-Sales-Haus. Der Spieltermin ist noch unklar, da man sich um eine Verlegung des urprünglich für Sonntag, 18.11.2018 angesetzten Spiels bemüht.

Kreispokal 6er: Im Essener Kreispokal gewann der TTV Altenessen III mit 9:1 bei HSV Überruhr und zog damit ins Viertelfinale ein. Im Viertelfinale darf man sich durchaus über Losglück freuen und empfängt am Dienstag, 04.12. DJK Dellwig II, die bereits in der Liga klar besiegt wurden.

Kreispokal 3er: Im 3er Pokal der Kreisligisten spielt das Altenessener Team ebenfalls daheim gegen VfB Frohnhausen III. Sollte man das Duell für sich entscheiden spielt man direkt im Anschluss gegen Franz-Sales-Haus oder HSV Überruhr. Gespielt wird am Sa, 08.12. ab 15.00 Uhr.

Kreispokal 3er 2.Kreisklasse: Im Kreispokal der unteren Mannschaften musste unser Team leider bereits in der Vorrunde die Segel streichen. Das Team verlor mit 4:3 gegen RuWa Dellwig und besonders bitter war die Tatsache, dass man sogar mehr Sätze als die Gegner gewonnen hat. Dennoch ist das Pokalteam leider ausgeschieden.

Wir wünschen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben in den Pokalwettbewerben.

1.Herren: Lokalderby bei MTG Horst

Geschrieben von Daniel C..

Derbytime in Essen. MTG Horst gegen TTV Altenessen lautet die Partie am kommenden Wochenende. Dabei geht es nicht nur um den so wichtigen Derbysieg, sondern auch um die Nummer Eins der Stadt in der Verbandsliga. Beide Teams stehen mit 8:4 Punkten auf Rang Drei bzw. Vier und wollen natürlich den Anschluss an die Tabellenspitze nicht aus den Augen verlieren.

Der Favorit dieser Begegnung dürfte allerdings der Gastgeben aus dem Osten unserer Stadt sein. Letztes Jahr spielten sie noch in der NRW-Liga, zogen ihre Mannschaft dann in die Verbandsliga zurück. Personell stehen aber immer noch sehr starke Leute auf dem Papier, wie Dennis Stadie oder Oliver Buschkühl. Zuletzt gewann das Team zwei Mal in Serie und sollte vor dem heimischen Publikum sicherlich nochmal Selbstvertrauen hinzugewinnen können.

Altenessen wird in jedem Fall alles daran setzen etwas Zählbares aus Essen-Horst mitzunehmen. Das Team wird komplett spielen können und hat aktuell auch keine Ausfälle zu beklagen. Nach der deutlichen Niederlage gegen Tabellenprimus Oberhausen (2:9) ist nun Wiedergutmachung angesagt. Das dies ausgerechnet im Derby bei der MTG passieren soll, ist sicherlich Schicksal.

Wer die Mannschaft beim Auswärtsspiel in Horst anfeuern möchte, sollte sich am Samstag, 03.11.2018 um 18.30 Uhr in der Astrid-Lindgren Schule am Lindenkshofer Weg 51 in 45279 Essen einfinden. Die Jungs freuen sich über jegliche Unterstützung für den möglichen Derbyerfolg!

1.Herren: Der Tabellenführer war eine Nummer zu groß

Geschrieben von Daniel C..

Die 1. Mannschaft des TTV Altenessen unterliegt am Samstag dem Gast PSV Oberhausen mit 2:9. Damit war der Tabellenführer seiner Rolle absolut gerecht geworden.

Die volle Bandbreite sollte bereits in den Doppeln zu spüren sein. Matti/Kaßner hatten gegen Michajlov/Wächtler keine Chance und unterlagen mit 0:3. Ranft/Priebe, letzterer vertrat Bartmann kämpften leider vergeblich gegen das Doppel Zwei Klein/Schwarz der Gäste und verloren knapp mit 2:3. Auch das Doppel Drei mit Kaufmann/Katschinski war gegen Esser/Baumann leider mit 0:3 klar unterlegen.

Etwas Hoffnung keimte nach dem tollen 3:2 Einzelerfolg von Lukas Ranft gegen Klein auf, aber in der Folge agierten die Essener zwar kämpferisch, aber auch glücklos. Es folgten fünf Einzelniederlagen in Serie, vier davon mit 1:3 Sätzen. Ranft, der heute sehr gut agierte konnte auch die Nummer Eins Michajlov mit 3:0 in die Schranken weisen. Jedoch unterlag Matti anschließend Klein mit 2:3 und der Endstand von 2:9 war perfekt.

Jetzt gilt es wieder volle Kraft zu sammeln für die anstehenden Spiele. Das Team steht immer noch auf einem tollen fünften Rang. Nach der Herbst (Sommer)-Pause erwartet uns dann schließlich bei der MTG Horst ein heißes Derby.

Pokal aus in RuWa Dellwig

Geschrieben von Thomas K..

Die dritte Pokalmannschaft tritt im Pokal Herren - 2 Kreisklasse an. (Gentz,Wolter,Kriewitz)

In Dellwig spielten RuWa Dellig III - TTV Djk Altenessen III und SG Schönebeck II - Werden II. Leider ist die Mannschaft aus Werden nicht angetreten.
Das Pokal Team aus Dellwig hat den besseren Start und gewinnt gegen Wolter. Im zweiten Spiel gewinnt Gentz und kann ausgleichen. Danach verliert Kriewitz im fünften Satz genauso wie das Doppel. Wir liegen 3:1 hinten.
Gentz und Wolter machen ein gutes Spiel und gleichen aus 3:3. Leider lebt der Pokaltraum nicht lange.
Am Ende hat Kriewitz keine Chance und wir sind raus in der ersten Runde 4:3

Im Achtelfinale RuWa Dellwig III - SG Schönebeck II gewinnt Dellwig mühelos 4:0

Wir wünschen RuWa Dellig III für den weiteren Pokalfight alles Gute

1.Herren: Der Tabellenführer gibt sich die Ehre

Geschrieben von Daniel C..

Ein hartes Stück Arbeit wartet auf die 1.Mannschaft am kommenden Wochenende, denn der Gegner lautet PSV Oberhausen und ist Tabellenführer der Verbandsliga Gruppe 4. Dritter gegen Erster, ein absolutes Spitzenspiel also.

Die Gäste aus Oberhausen erwischten einen hervorragenden Saisonstart, in dem sie alle ihre fünf bisherigen Partien gewinnen konnten. Das sie aber nicht als unschlagbar erscheinen zeigte das Team von Olympia Bottrop am letzten Spieltag. Mit lediglich 9:7 konnten die Oberhausener nach einem 3:6 Rückstand noch gewinnen. Allerdings sind wir auch mal ehrlich, die ersten vier Leute haben einen QTTR von über 1900 Punkten und auch die beiden unteren Positionen haben nicht unwesentlich weniger Punkte. Das ist ein bärenstarkes Team.

Es bedarf einer großartigen Leistung und eine ebenso großartige Unterstützung der Zuschauer, wenn man Oberhausen Paroli bieten möchten. Leider muss Altenessen auf Stefan Bartmann verzichten, so dass ein zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht feststehender Ersatzspieler zum Zuge kommen wird. Eine absolute Mammutaufgabe also. Dennoch hat auch Altenessen einen super Saisonstart absolviert mit vier Siegen aus fünf Spielen. Dabei wurden zwei Partien mit 9:7 gewonnen. Für die Statistiker: Beide bisherigen Heimspiele wurden mit 9:1 gewonnen. Ein gutes Omen? Wir werden sehen, es ist zumindest alles angerichtet für ein hochklassiges Verbandsligaspiel.

Beginn ist am wohlbekannten Samstag, 18.30 Uhr in der Turnhalle der Neuessener Grundschule. Auf geht's zum Spitzenspiel!

1.Mannschaft gewinnt den Krimi in Wesel

Geschrieben von Daniel C..

Fast vier Stunden dauerte das Match, die Uhr schlug fast Mitternacht, 45 Zuschauer, darunter auch einige aus Altenessen hielten tapfer durch. Am Ende gewann die erste Mannschaft des TTV Altenessen mit 9:7 bei GW Wesel-Flüren.

Ein Match welches sehr viel zu bieten hatte. Drei der vier Fünf-Satz-Spiele gingen an den Gastgeber, die durch das Publikum sehr gepusht worden sind. Ehe sich die Altenessener an die Tischtennis-Tische in Wesel gewöhnen konnten, waren beide Anfangsdoppel verloren. Das Doppel Drei Kaufmann/Katschinski holten den einzigen fünf-Satz Sieg des Tages.

In der Folge war die Geschichte der Altenessener schnell erzählt. Ranft und Matti spielten oben 2:0, Bartmann in der Mitte ebenfalls. Kaufmann und Kaßner waren leider nicht erfolgreich und spielten 0:2. Daher war es eminent wichtig, dass Katschinski beim Stand von 7:7 ein wichtigs Spiel gewann. Mit 3:0 bezwang er seinen Kontrahenten. Anschließend waren Ranft und Bartmann im Abschlussdoppel nicht zu stoppen und entschieden das Spiel mit 3:1 in den Sätzen, welches den Gesamtstand von 9:7 für Altenessen bedeutete.

Ein absolut wichtiger Erfolg um nun mit 8:2 Punkten in der Tabelle ganz Dicht hinter dem Spitzenduo aus Meiderich und Oberhausen dran zu sein. Und genau am nächsten Wochenende trifft Altenessen im Heimspiel auf den PSV Oberhausen. Ein absolutes Spitzenspiel.