1.Herren gewinnt mit 9:2 gegen SuS Bertlich

Geschrieben von Daniel C..

Ein Rückrundenauftakt nach Maß für die erste Mannschaft des TTV Altenessen. Mit einem überraschend klaren 9:2 Sieg über SuS Bertlich fuhr das Team einen sehr wichtigen Erfolg ein.

Es spielte an diesem Tag aber auch alles in die Karten. Eine Menge Glück hatten die Altenessener schon in den Doppeln. Sowohl Ranft/Bartmann, als auch Matti/Kaßner lagen bereits jeweils 1:2 in den Sätzen zurück und drehten gleichermaßen die Partien in ein 3:2 Erfolg um. Das beflügelte auch das Doppel Drei Kaufmann/Katschinski, sie gewannen 3:0.

Furios ging es in den Einzeln weiter. Ranft und Matti ließen den Gästen keine Chance. Sie dominierten ihre Spiele beim 3:1 und 3:0 Erfolg fast nach Belieben. SuS Bertlich erholte sich aber langsam von dem Schock und gab sich noch nicht geschlagen. Bartmann und Kaufmann unterlagen den Gegnern mit 1:3 und 2:3. Das Ergebnis lautete 5:2. Aber Altenessen ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. In der Folge zeigte das Team sein ganzes Können. Kaßner und Katschinski waren 3:1 siegreich und nach Abschluss der ersten Einzelrunde stand es 7:2. Es blieb den beiden Besten, Ranft und Matti, anschließend vergönnt das Spiel zu entscheiden. Das gelang auch nach zwei 3:1 Erfolgen. Altenessen gewann gegen Bertlich mit 9:2.

Damit holte Altenessen einen "Big-Point", da man aufgrund der Patzer der Konkurrenz nun zwar noch auf Rang Vier liegt, aber punktgleich mit dem zweiten Tabellenrang. Bereits nächste Woche geht es in einem vorgezogenen Spiel bei Olympia Bottrop weiter. Da die Konkurrenz nicht spielt, ist der Sprung auf Rang Zwei möglich.

1.Herren: Rückrundenauftakt gegen Bertlich

Geschrieben von Daniel C..

Es geht wieder los an der Tischtennisplatte. Pünktlich zur Freigabe der Turnhalle empfängt die 1.Mannschaft die Gäste SuS Bertlich zum 12. Spieltag in der Verbandsliga.

Die Gäste aus Herten erlebten eine durchwachsene Hinrunde. Nur vier der elf Partien konnte man siegreich gestalten. Man hatte sich hier definitiv mehr erhofft. Fakt ist aber auch, dass das Team nicht auf einem Abstiegsplatz steht, aber auf einem sogenannten Abstiegsrelegationsplatz, welcher bedeutet, dass man gegen gleichplatzierte andere Gruppenneunten um den Klassenverbleib kämpfen und somit nachsitzen muss. Daher ist jeder Zähler enorm wichtig.

Das die Partie für die Altenessener, die auf Rang vier weiterhin oben in der Tabelle platziert sind, kein Selbstläufer werden dürfte, zeigte bereits das Hinspiel. Mit einem Last-Minute 9:7 Erfolg vor einem euphorischen, tollen Publikum in Herten, kehrte man nach Essen zurück. Auch dieses Mal wird man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen und alles für den zweifachen Punkteerfolg tun. Unverändert mit Ranft, Matti, Bartmann, Kaufmann, Kaßner und Katschinski tritt das Team an und möchte wieder an die Höchstplatzierten der Tabelle heranrücken.

In der Hoffnung, dass das Team, wie auch in den letzten Partien der Hinrunde, tatkräftig unterstützt wird, findet das Spiel am Sa, 12.01.2019 um 18.30 Uhr in der Neuessener Turnhalle statt. Feuert das Team an zum Heimerfolg gegen den SuS Bertlich aus Herten.

Halle wieder freigegeben

Geschrieben von Daniel C..

Unsere Turnhalle ist ab sofort wieder geöffnet. Zusätzlich stehen nun auch provisorische warme Duschen zur Verfügung.
Das Training kann also ab Do, 10.01.2019 fortgeführt werden. Die ersten Saisonspiele stehen dann bereits ab Freitag, 11.01.2019 an.

Update: Halle erneut gesperrt

Geschrieben von Daniel C..

Leider wurde unsere Turnhalle erneut gesperrt. Die Sperrung gilt voraussichtlich bis zum 11.01.2019. Wir informieren, sobald die Halle dann auch tatsächlich wieder geöffnet ist.

mini-Meisterschaften müssen erneut verschoben werden

Geschrieben von Daniel C..

Leider bleibt uns als Verein nichts anderes möglich, als die mini-Meisterschaften erneut zu verschieben.
Das Turnier am kommenden Sonntag ist also abgesagt.
Wann das Turnier nachgeholt wird, kann erst entschieden werden, wenn die Turnhalle auch sicher wieder verfügbar ist.

Wir bitten um Verständnis!

Hallensperrung bis auf Weiteres

Geschrieben von Daniel C..

Die Stadt Essen hat unsere Halle bis auf weiteres gesperrt, da die Deckenarbeiten am Hallendach noch nicht durchgeführt werden konnten.

Ob die mini-Meisterschaften am 16.12.2018 und das Neujahrsturnier am 05.01.2019 durchgeführt werden können, stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Wir informieren, sobald uns neue Informationen von der Stadt Essen vorliegen.

Neujahrsturnier am Sa, 05. Januar 2019

Geschrieben von Daniel C..

Im kommenden Jahr lädt der Vorstand zu einem Neujahrsturnier ein. Wir wollen in einer entspannten Atmosphäre das erfolgreiche letzte Jahr abschließen und das neue Jahr einläuten. Dazu würden wir euch bitten uns bescheid zu geben, ob Ihr kommt. Die Halle wird ab 14 Uhr geöffnet sein und wir wollen ein Clickball Turnier um 15 Uhr starten.

Damit für Speis und Trank gesorgt ist, bitten wir jeden um eine Spende. Dazu gebt einfach bei der Anmeldung an, was ihr mitbringt, damit wir alles koordinieren können.

Anmelden könnt ihr euch bei Lukas oder in der Halle. Wir würden uns über rege Beteiligung freuen. In diesem Sinne wünschen wir euch und euren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit!

1.Herren: Bittere Niederlage zum Hinrundenabschluss

Geschrieben von Daniel C..

Es hat nicht sollen sein beim Essener Konkurrenten Adler Frintrop. Mit 6:9 unterlagen die Altenessener am Frintroper Wasserturm und kassierten damit die vierte Niederlage im elften Saisonspiel.

Ohne den verhinderten Kaufmann mussten natürlich die Doppel umgestellt werden. Leider gelangen lediglich Ranft/Bartmann einen Sieg, so dass Matti/Kaßner und Katschinski/Yücekaya unterlagen. Es sollte auch einfach nicht viel zusammenpassen. Sowohl Ranft und Matti konnten nicht nachlegen, als auch Kaßner. 1:5 aus Essener Sicht war das traurige Resultat. Kurz keimte Hoffnung auf, als Bartmann verkürzte, aber der Schlendrian ging nicht von dannen. Yücekaya und Katschinski verloren zu allem Überfluss im jeweiligen Entscheidungssatz. Die Frintroper glaubten wohl selber kaum, was sie sahen. Auch Ranft konnte nicht nachsetzen und es stand 2:8. Altenessen kämpfte dennoch verbittert weiter und konnte durch Matti und Bartmann zwei Erfolge holen. Anschließend erkämpfte Kaßner einen knappen 3:2 Erfolg und Katschinski gewann völlig souverän 3:0. Nur noch 6:8. Yücekaya gewann dann sogar Satz Eins in seinem zweiten Spiel, musste aber anschließend dem Gegner gratulieren, welches den Endstand von 6:9 aus Altenessener Sicht besiegelte.

Dennoch darf man in Altenessen von einer tollen Hinrunde sprechen. Sieben Siege und vier Niederlagen sollten es am Ende sein. Nun gilt es Zeit neue Kraft für die sicher nochmal genauso vielversprechende, aber auch anstrengende Rückserie zu sammeln.