1.Herren unterliegt überraschend Wesel-Flüren

Geschrieben von Daniel C..

Damit war im Vorfeld nicht unbedingt zu rechnen, Altenessen unterliegt dem Tabellenzehnten GW Wesel-Flüren in eigener Halle mit 5:9. Dabei lief die Partie zunächst gar nicht schlecht. Nach Siegen von Ranft/Katschinski, sowie Kaufmann/Sommer im Doppel und Ranft bzw. Kaufmann im Einzel gingen die Altenessener mit 4:2 in Führung. Dann sollte in der Folge aber nicht mehr viel gegen gut aufgelegte Gäste gelingen. Lediglich Matti konnte mit seinem Einzelerfolg zum zwischenzeitlichen 5:6 noch einmal Hoffnung erzeugen. Es sollte aber nicht mehr reichen. Besonders bitte Matti in seinem ersten Einzel, sowie Sommer unterlagen in ihren Spielen jeweils in der Verlängerung des fünften Satzes. Somit hätte es dann statt 5:9, auch 7:7 stehen können.

Dennoch, so fair sollte man dann auch sein, haben die Gäste eine sehr gute Leistung in Essen gezeigt und haben letztlich auch verdientermaßen die zwei Zähler it nach Wesel mitbringen können. Das Altenessener Team steht weiterhin auf Position Zwei, hat aber im nächsten Duell den Tabellenführer vor der Brust, der bisher aus 16 spielen 15 gewinnen konnte. Zum Topspiel berichten wir in den kommenden Tagen.

7.Herren gewinnt 9:2 in Katernberg

Geschrieben von Thomas K..

Nach der klaren Niederlagen letzte Woche Freitag zuhause gegen Franz Sales Haus lief es am Donnerstag in Katernberg wieder sehr gut.

Das Doppel eins Wolter/Cebe L. gewinnt im fünf umkämften Sätzen genauso wie das Doppel zwei Hausmann A & L. Wir führen 2:0 Das Doppel drei Jann/Kriewitz gewinnt sehr souverän in drei Sätzen.

Der Start läuft Perfekt für Altenessen. Alle drei Doppel gehen an uns. Wolter und Cebe bauen die Führung auf 5:0 aus.
Leider kann Hausmann L. die Leistung aus dem Doppel nicht ins Einzel übertragen und verliert gegen Nolte M. nach einen umkämpften Spiel.  Jann hat im Moment einen Lauf und gewinnt auch dieses Spiel. Hausmann A. zieht das Spiel locker durch und wir führen 7:1. Leider kann Kriewitz wieder nicht gegen Polenz gewinnen wie auch schon im WTTV Cup in Altenessen vor ein Paar Wochen. Wolter macht das besser und holt das 8:2 für Altenessen. Im Wahnsinning knappen Partie gewinnt Cebe L. und holt den Gesamtsieg nach Hause. 9:2
Diesmal lief alles für Altenessen wir gewinnen alle 4 fünf Satz Spiele. Besonders bedanken möchte ich mich bei Hausmann A. und Hausmann L. die kurzfristig eingesprungen sind.

1.Herren empfängt GW Wesel-Flüren

Geschrieben von Daniel C..

Zum 16. Spieltag der Verbandsliga empfängt der TTV Altenessen den Verein GW Wesel-Flüren. In der Tabelle befinden sich die Altenessener weiterhin mit einem Vorsprung von drei Zählern auf den zweiten Tabellenrang, während die Weseler mit lediglich neun Zählern auf den drittletzten Platz positioniert sind.

Auf dem Papier also zunächst einmal eine klare Sache, aber das Spiel sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Zum einen ging das Hinspiel nach fast vier Stunden Spielzeit und einer Endzeit gegen Mitternacht mit lediglich 9:7 an Altenessen. Auch dort bewiesen die Jungs aus Wesel schon eine sehr gute Moral. Zum anderen zeigt sich Wesel in der Rückrunde in verhältnismäßig guter Form, so konnte man dem Tabellenfünften Rheinkamp sogar einen Zähler abknüpfen und gewann zudem das Duell gegen Horst II mit 9:7. Weiterhin kommt hinzu das Altenessen auf die Spieler Bartmann und Kaßner verzichten muss, so dass zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft auflaufen werden.

Alles in allem kann man demnach von einem spannenden Spiel sprechen, in der die Altenessener natürlich die Rückrundenserie von vier Siegen aus vier Spielen weiter fortführen möchten. Der Beginn ist am kommenden Samstag, 16.02.2019 wie immer um 18.30 Uhr in der Turnhalle Neuessener Str.

1.Herren: Ungefährdeter Sieg gegen Meiderich

Geschrieben von Daniel C..

Eigentlich sollte man sich über klare Erfolge gegen direkte Konkurrenten freuen, doch als die Gäste bereits ohne Nummer Eins, Zwei, Drei und Vier die Halle betraten, stand zumindest auf dem Papier dem klaren Erfolg kaum was im Wege. Letztlich verlief das Spiel dann auch so. Kurzfristig musste Phil Katschinski krankheitsbedingt passen, so dass Tim Rieken sein Verbandsligadebut feiern konnte.

Das Spiel ist daraufhin schnell erzählt. Alle drei Doppel wurden gewonnen. Dabei wurden vier der insgesamt an dem Tag acht Sätze abgegeben. In der Folge entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel, an denen die Gäste durch die Ersatzgestellung wenig Chancen haben sollten. Die ersten vier Einzel durch Ranft, Matti, Bartmann und Kaufmann gingen mit 3:0 gewonnen. Kaßner gewann daraufhin 3:1, ehe Tim Rieken den Gästen den Ehrenpunkt überlassen hatte. Den Sack zu machte Ranft mit einem ebenso klaren 3:0 Erfolg. Damit endete das Spiel 9:1 für Altenessen.

Während die Duisburger damit im Mittelfeld der Tabelle festsitzen, wächst der Vorsprung für Altenessen auf Rang Drei weiter an und das Team darf sich nun ein spielfreies Wochenende gönnen, da man das Spiel in Bottrop bereits vorgezogen hatte. Danach kommt der Tabellenzehnte Wesel-Flüren nach Essen.

mini-Meisterschaften am So, 03.02.2019 in Altenessen

Geschrieben von Daniel C..

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Essen-Altenessen zumindest einen Tag lang die Größten. Am Sonntag, 03.02.2019 um 14.00 Uhr wird unter der Regie des TTV DJK Altenessen in der Turnhalle der Neuessener Grundschule der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2019 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.

Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen noch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf www.ttvaltenessen.de oder auf unserer Facebook-Seite „TTV DJK Altenessen e. V.“. Wir freuen uns, Euch am 03.02.2019 um 14.00 Uhr in Essen-Altenessen begrüßen zu dürfen!


Nachtrag: Das Anmeldeformular befindet sich im Downloadbereich und ist trotz der Terminverschiebung weiterhin gültig.


1.Herren: Revanche gegen Meiderich?

Geschrieben von Daniel C..

Am kommenden Samstag empfängt die 1.Mannschaft zum 15. Punktspieltag die Spvg Meiderich aus Duisburg. Dabei könnten die Voraussetzungen unterschiedlicher kaum sein. Die Meidericher haben beide Rückrundenpartien verloren, während Altenessen alle drei gespielten Matches in der Rückserie gewinnen konnte. Dennoch ging das Hinspiel mit 9:5 an die Duisburger. Die Gäste sind stark darauf angewiesen komplett anzutreten, was bei den ersten beiden Spielen nicht gelang. Und so kamen auch die unerwartete klare Niederlage von 1:9 gegen den Dritten Falken Rheinkamp und die überraschende Heimniederlage von 7:9 gegen den Neunten SuS Bertlich zustande. Meiderich selbst fiel so auf den vierten Rang zurück.

Altenessen geht mit einer weißen Weste von drei Siegen in Folge in diese Partie und kann nach den Ausfällen von Ranft und Bartmann auch wieder komplett agieren. Mittlerweile hat sich das Team bis auf Rang Zwei hochgearbeitet und möchte diesen Platz am besten in den kommenden Wochen auch nicht mehr hergeben. Insgesamt konnte die Mannschaft bereits zehn Spiele gewinnen und wird alles versuchen, um den elften Sieg zu erzielen.

Los geht es wie immer um 18.30 Uhr am kommenden Sa, 02.02.2019 in der Turnhalle Neuessener Str. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

5.Herren gewinnt wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt

Geschrieben von Daniel C..

Der vermehrte Abstieg macht auch in den Gefilden auf Kreisebene nicht halt. So steigen in der 1.Kreisklasse in beiden Gruppen zwei Teams direkt ab und weitere drei messen sich in einer Relegationsrunde um weitere Absteiger zu ermitteln. Erst auf Rang Sieben ist man auch sicher im nächsten Jahr dabei. Die 5. Herren hat es da sicher nicht einfach. Auf Rang Elf stehend empfing das Team Eintracht Frohnhausen IV, welches Vierter ist.

Obwohl man ohne Nummer Eins, Sebastian Poerschke antrat, machte man seine Sache richtig gut. Mutig aufspielend und vielleicht den kleinen Vorteil des Spielgeräts (Zelluloid-Ball statt Plastik) nutzend konnte das Team mit 9:5 gegen Eintracht Frohnhausen IV gewinnen und vorübergehend auf Rang Zehn springen. Besonders zwei Personen spielen eine richtig tolle Saison und waren auch gegen Frohnhausen an fünf der neun Punkte beteiligt. Tim Rieken und Stephan Gentz gewinnen Spiel um Spiel in ihren Teams und helfen auch immer wieder in höheren Ligen aus, um auch dort sehr erfolgreich abzuschneiden. So darf es für die beiden und für das ganze Team natürlich gerne weiter gehen. Es ist noch ein weiter Weg zum Klassenerhalt, aber der gestrige Sieg gibt Mut.

1.Herren: 9:4 Erfolg über Adler Frintrop II

Geschrieben von Daniel C..

Die 1.Mannschaft gewinnt beim Tabellenschlusslicht Adler Frintrop II mit 9:4 und bleibt damit auf Rang Zwei der Verbandsliga mit nunmehr drei Punkten Vorsprung auf Rang Drei bei einem absolvierten Spiel mehr auf dem Konto.

Obwohl das Altenessener Team ohne Ranft und Bartmann antrat, machte es seine Sache gut. Zwei der Drei Eingangsdoppel waren siegreich. Kaufmann zeigte danach ein bärenstarkes Einzel und schlug Grohnert mit 3:0. Matti war ebenso drauf und dran zu gewinnen, musste Görtz dann aber doch mit einer 2:3 Niederlage zum Sieg gratulieren. In der "Mitte" zeigten Kaßner und Katschinski einen großen Kampf. Katschinski schlug Schwarzhof mit 3:2 und Kaßner schlug Kaiser mit 3:1. Nun kamen die beiden Ersatzleute zum Zug. Yücekaya zeigte ein super Spiel und hatte beim 3:0 über Fork keinerlei Mühe. Berger versuchte gegen Zazula alles, aber auch hier hatten die Frintroper das Schlusssatz-Glück auf ihrer Seite, das Duell endete 2:3 aus Bergers Sicht. Nach der ersten Einzelrunde stand es also 6:3 für Altenessen.

In der zweiten Einzelrunde war Kaufmann gegen Görtz gefordert. Dies war das einzige klare Duell an diesem Abend, welches die Gastgeber gewannen. 0:3 aus Kaufmanns Sicht. Matti zeigte ein hervorragendes Spiel gegen Grohnert und siegte 3:1. Das mittlere Paarkreuz überzeugte dann nochmal auf ganzer Linie. Kaßner und Katschinski gewannen beide 3:0 und machten den 9:4 Erfolg perfekt.

Eine tolle Mannschaftsleistung stellten die Weichen in Frintrop bereits früh auf Sieg. Ein Rückrundenauftakt mit zwei Auswärtssiegen in Serie nach Maß also. Am kommenden Wochenende spielt das Team im Spitzenspiel gegen die Spvg Meiderich aus Duisburg, gegen die man im Hinspiel noch verloren hatte. Wiedergutmachung ist angesagt.