1. Herren gewinnt den Fight bei SuS Bertlich mit 9:7

Geschrieben von Daniel C..

Im zweiten Spiel vom vergangenen Wochenende trat das Team bei SuS Bertlich an und holte am Ende beide Zähler nach Essen. Mit 9:7 endete ein spannendes Tischtennisspiel.

In gleicher Aufstellung, wie in Meiderich begann das Team in den Doppeln besser, aber hatte einiges an Pech, dass zwei 5-Satz Spiele direkt an die Gastgeber gingen. Kaßner/Matti verloren 10:12 im Entscheidungssatz, Kaufmann/Katschinski verloren 8:11 im letzten Satz, aber Satz Drei z. B. mit 17:19. Das ist schon sehr ärgerlich gewesen. Ranft/Bartmann siegten 3:1, also stand es 1:2 nach den Doppeln aus Essener Sicht.

In den Einzeln begannen Matti und Ranft bärenstark, ließen beim 3:0, bzw. 3:1 den Gegnern keine Chance. Kaufmann verlor dann 3:0, während Bartmann 3:0 gewann. Alles klare Duelle für die jeweiligen Mannschaften. Es stand 4:3 für Altenessen. Dann folgten aber zwei Spiele, die es in sich hatten. Beflügelt von den über 50 Zuschauern in der Hertener Turnhalle holten die Gastgeber die nächsten beiden Duelle erneut im fünften Satz. Phil Katschinski führte 2:1 und brachte das Spiel nicht nach Hause. Kaßner holte ein 0:2 Rückstand mit Sätzen von 12:10 und 15:13 auf, um dann im letzten Satz selber mit 14:16 zu verlieren. Bertlich gewann bis dahin alle vier 5-Satz-Spiele und führte nun 5:4!

Etwas Ruhe kehrte in den folgenden Duellen ein. Ranft und Bartmann gewannen unspektakulär und äußerst souverän mit 3:0, während Matti mit 0:3 verloren hatte. 6:6, ein packendes Spiel. Nach dem vielen Glück für die Heimseite in den engen Matches, sollte nun das Glück auf die Essener Seite wandern. Eigentlich war Kaufmann schon geschlagen, lag 0:2 hinten, gewann aber die Sätze drei und vier mit 12:10 und ließ dem Gegner im Endspurt mit 12:3 keine Chance mehr. Das wichtige 7:6 für Altenessen. Kaßner kämpfte verbissen, zeigte aber ein wahnsinniges Spiel und holte ebenfalls einen 2:1 Satzrückstand auf. Mit bärenstarken Tischtennis trotze er den Anfeuerungen der Hertener Zuschauer und gewann 3:2. Das waren die wichtigen 5-Satz Siege für Altenessen und eine 8:6 Führung. Katschinski war mit den Kräften schon ziemlich am Ende und konnte beim 0:3 leider nicht mehr überzeugen. Es ging also ins Schlussdoppel.

Das Schlussdoppel verlangte dann den Akteueren nochmal alles ab. Ranft/Bartmann lagen bereits 0:2 hinten, als die beiden nochmal ihr absolut bestes Tischtennis zeigen mussten. Satz 3 ging mit 11:5 an Altenessen, Satz 4 knapp mit 11:9. Das Publikum wurde immer unruhiger und das spielte den Essenern in die Karten. Sie nahmen den Kampf an und gewannen auch Satz Fünf mit 11:8. Das war der 9:7 Sieg für Altenessen.

Ein absolut wichtiger Sieg, um weiterhin im oberen Bereich der Tabelle zu bleiben und nichts mit den in dieser Saison sehr vielen Abstiegsplätzen zu tun zu haben. Man kann trotz der Niederlage am Samstag von einem gelungenen Wochenende sprechen. Viel Zeit zum Ausruhen gibt es aber nicht. Es wartet am kommenden Samstag in eigener Halle mit der DJK Olympia Bottrop ein Gegner auf Augenhöhe. Es bleibt spannend.

1. Herren unterliegt der Spvgg Meiderich mit 5:9

Geschrieben von Daniel C..

Am Samstag gastierte das Team bei der Spvgg. Meiderich aus Duisburg. Am Ende unterlag das Altenessener Team mit 5:9, dabei war in dem Spiel deutlich mehr drin gewesen. Die Gastgeber mussten zwei Ersatzleute stellen, weshalb die Chancen im Vergleich zum noch verlorenen Relegationsspiel im Mai besser waren. Das Team startete aber denkbar unglücklich in die Doppel, sowohl Matti/Kaßner als auch Ranft/Bartmann unterlagen mit 1:3. Der Fehlstart wurde aber vermieden, weil das Dreier-Doppel Kaufmann/Katschinski auf 1:2 verkürzten.

Bitter wurde es dann im Einzel von Lukas Ranft. Mit 10:8 führte er im alles entscheidenden letzten Satz, musste aber dennoch mit 10:12 dem Gegner gratulieren. Das hätte die erstmalige Gesamtführung bedeutet, da Stivin Matti im Parallelspiel knapp mit 3:2 die gegnerische Nummer Eins geschlagen hatte. In der Mitte gab es dann zwei Spiele, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Während Kaufmann beim 0:3 keinerlei Chance hatte, gewann Bartmann ein Spiel, dass er nach Lukas Ranfts Aussage "auch gewinnen musste", klar mit 3:0. Spätestens als Phil Katschinski dann in einem Krimi mit 3:2 die Oberhand behielt, dachte man, dass man das Spiel drehen könnte. Es Stand nun 4:4.

Eine Spielentscheidende Phase folgte nun und leider war diese nicht zu Gunsten der Altenessener. Kaßner konnte nach einer überaus klaren 2:0 Führung das Spiel nicht nach Hause bringen und verlor mit 2:3. Lukas Ranft konnte gegen den übermächtigen gegnerischen Topakteur kein Land sehen und verlor mit 1:3. Obwohl Stivin Matti auch bereits 2:1 führte, konnte auch er das Spiel nicht gewinnen. Den Duisburgern gelang einfach alles und sie gewannen die Big-Points. Auch Stefan Bartmann war knapp mit 2:3 unterlegen. Wie sagt man auf gut Deustch: "Da machste nix.". Somit sind die Meidericher mit 8:4 davon gezogen.

Den Anschluss erzielte Ceddi Kaufmann dann noch mit einem glatten 3:0 Erfolg. Alex Kaßner, der keine gute Partie zeigte an diesem Tag verlor aber mit 0:3 und der Endstand von 5:9 aus Altenessener Sicht war perfekt.

Im Endefekt kann man sagen, dass die entscheidenden drei 5-Satzspiele, in der Meiderich alle drei für sich entscheiden konnte, sicherlich spielentscheidend waren. Dennoch zeigte die Leistung auch, dass man ebenso gegen die starken Meidericher in dieser Liga mithalten konnte. Im Rückspiel möchte das Team es dann besser machen und die Punkte in der schöneren der beiden Ruhrgebietsstädte behalten.

1. Herren mit zwei Auswärtsspielen am Wochenende

Geschrieben von Daniel C..

Ungewöhnlich und selten, aber auch nicht unüblich ist das Wochenend-Programm der 1. Herrenmannschaft. Am Samstag gastiert das Team um Lukas Ranft bei der Spvgg. Meiderich aus Duisburg und am Sonntag spielt die Truppe bei SuS Bertlich aus Herten. Letzteres Spiel wurde auf diesen Sonntag verlegt.

Am Samstag erwartet die Altenessener Mannschaft einen ganz heißen Tanz in Duisburg, oder besser gesagt, kann die Revanche gelingen? Revanche? So ist es, denn das Team spielte bereits in der Relegation um den Aufstieg gegen die Meidericher und unterlagen nur denkbar knapp mit 7:9. Besser machen möchte es das Team dann am Samstag, obwohl die Meidericher mit Borkowski einen Spieler haben, der mehr als 2000 TTR Punkte aufweist. Der Vorteil liegt aber in der Breite des Teams, denn da kann Altenessen durchaus Paroli bieten. Es wird auf jeden Fall ein harter Kampf um die zwei wichtigen Punkte für die Saisontabelle. Beginn ist am 22.09.2018 um 18.30 Uhr in Grundschule Nombericher Str. 74, 47137 Duisburg.

Am kommenden Sonntag geht es dann direkt weiter mit der Auswärtspartie bei SuS Bertlich. Was kann man über den Gegner sagen? Leider noch nicht viel, denn das ist sein erstes Saisonspiel-Wochenende. Anhand der Mannschaftsmeldungen lässt sich aber vermuten, dass das Team sicherlich nicht zu den Titelkandidaten gehören wird. Für Altenessen ergibt sich also durchaus eine gute Chance die Zähler mit nach Essen zu nehmen. In beiden Auswärtspartien wird das Team komplett mit Lukas Ranft, Stivin Matti, Stefan Bartmann, Cederik Kaufmann, Alex Kaßner und Phil Katschinski antreten. In Herten-Bertlich wird am Sonntag, 23.09.2018 um 12.00 Uhr aufgeschlagen. Anschrift ist die Barbaraschule, Wallstr. 32, 45701 Herten.

Das Team freut sich an beiden Tagen auf EURE Unterstützung!

6.Herren gewinnt 9:0 gegen SV Kray

Geschrieben von Thomas K..

Die sechste Mannschaft domierte das Spiel von Anfang an.
Stephan Gentz, Christian Wolter, Andre und Leander Hausmann, Thomas Kriewitz, Tommy Kamieth gewann alle Spiele Einzel so wie auch am Anfang die drei Doppel und gaben nur 6 Sätze ab. Nach dem zweiten Spiel ist die Mannschaft Tabellenfrüher der dritten Kreisklasse Gruppe 1.

Zum Topspiel enpfängt der Tabellenzweite aus Frintrop den Tabellenfrüher aus Altenessen am 25.09.2018 um 19:00 Uhr

7.Herren gewinnt 9:4 in Kupferdreh

Geschrieben von Thomas K..

Zum Sasionauftakt in der dritten Kreisklasse siegt die siebte Mannschaft in Kupferdreh 9:4

Es war klar das wir auf einen starken Gegner treffen.
In dem Doppel zwei müssten sich Marcel Jann und Thomas Kriewitz nach führung im fünften Satz gegen das Doppel eins aus Kupferdreh 12:10 geschlagen geben. Marc Zammataro und Emrah Kuzucuk unser Doppel eins gewann in vier Sätzen gegen das Doppel zwei aus Kupferdreh. Sehr Souverän war das Doppel drei Andre Hausmann und Andre Magera. In den Einzeln verlieren nur Thomas Kriewitz eins und Marc Zammataro beide. Wir hatten einen glücklichen und spannenden Tischtennis Abend. Vier der Fünf Satz Spiele gingen an Altenessen.

Derzeit steht die siebte Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz

6.Herren gewinnt 9:1 gegen die 8.Herren

Geschrieben von Thomas K..

Zum Saisonauftakt am Donnerstag kam es zum interen Duell zwischen der sechsten und der achten Mannschaft in der dritten Kreisklasse. Bei guter Laune verlebte man einen schönen sportlichen Abend. Die sechste Mannschaft gab nur ein Einzel an Frank Hoppe ab und gewinnt 9:1. Die achte Mannschaft steht auf dem achten Tabellenplatz und sechste auf dem zweiten Tabellenplatz.

Das nächste Heimspiel sechsten Mannschaft ist am Montag gegen DJK SV Kray ab 19:00 Uhr.

1.Herren gewinnt 9:1 gegen Adler Frintrop II

Geschrieben von Daniel C..

Wow, was für eine großartige Leistung, die unsere erste Mannschaft da am Samstag in der Halle geboten hat. Mit 9:1 bezwang das Team im Essener Stadtduell Adler Frintrop II.

Altenessen trat mit Lukas Ranft, Stivin Matti, Stefan Bartmann, Cederik Kaufmann, Alex Kaßner und Neuzugang Phil Katschinski an. Bereits in den Doppeln funktionierte das Zusammenspiel hervorragend, denn Ranft/Bartmann gewannen souverän mit 3:0 Sätzen, Matti/Kaßner schlugen das Einser-Doppel der Gäste mit 3:1 Sätzen und Kaufmann/Katschinski ließen den Gegnern beim 3:0 Erfolg ebenfalls keine Chance. Das war also ein Start nach Maß und die Frintroper sollten sich davon auch nicht mehr erholen. Zwar verlor Matti das Einzel gegen die Nummer Eins der Gäste mit 2:3, aber alle anderen Spieler auf Altenessener Seite konnten einen Erfolg nach dem anderen verbuchen. Ranft und Bartmann siegten jeweils 3:0, Kaufmann siegte nach anfänglichen Mühen mit 3:2, während Kaßner beim 3:0 Erfolg keinerlei Schwierigkeiten hatte. Es folgten die Spiele von Katschinski und Raft, die mit 3:2 und 3:1 Sätzen an Altenessen gingen.

Das 9:1 war somit perfekt und bedeutet gleichzeitig dass Altenessen mit noch einem Spiel weniger im Gepäck zurzeit die beste Essener Mannschaft in der Verbandsliga ist! Das Team hat sich direkt auf Platz Drei der Tabelle katapultiert. Jeder weiß, dass dies eine schöne Momentaufnahme ist und bereits am Doppelspieltag in zwei Wochen, an dem es bei den sehr starken Meiderichern aus Duisburg um Punkte gehen wird, ebenso wie der Auftritt bei SuS Bertlich, kann die Tabelle wieder ganz anders aussehen. Jedenfalls freuen wir uns aber zunächst mal über den Klasse Saisonauftakt!

Auslosung Pokalwettbewerbe

Geschrieben von Daniel C..

Verschiedene Altenessener Teams treten zu einer ganzen Reihe Pokalspiele an. Die Auslosung ergab folgendes:

Unsere erste Mannschaft darf im Stadtpokal bei der SG Schönebeck aus der Landesliga antreten. Als Spieltermin ist der 08.12.2018 18.30 Uhr vorgesehen.

Im 3-er Pokal der Kreisligisten erwischte unser Team ein Freilos und wird erst im Viertelfinale in den Wettbewerb einsteigen.

Im 3-er Pokal der Teams ab der 2. Kreisklasse darf unsere Mannschaft bei RuWa Dellwig III antreten. Sollte man das Duell gewinnen geht es gegen Schönebeck II oder TTC Werden III um den Einzug ins Viertelfinale. Gespielt wird am Sa, 13.10.2018 ab 15.00 Uhr in Dellwig.

Im 6-er Kreispokal darf unser Team im Achtelfinale beim HSV Überruhr antreten. Das Team aus der 1. Kreisklasse erwartet uns am Fr, 19.10.2018 bereits um 18.30 Uhr zum Spielbeginn.

Losglück erhielt auch unser 3-er Pokal-Team auf Bezirksebene. Mit einem Freilos geht es in die 1.Runde. Wer im Achtelfinale waret, steht noch nicht fest.

Wir drücken allen Teams für ihre Wettbewerbe die Daumen!