Hallensperrung bis auf Weiteres

Geschrieben von Daniel C..

Die Stadt Essen hat unsere Halle bis auf weiteres gesperrt, da die Deckenarbeiten am Hallendach noch nicht durchgeführt werden konnten.

Ob die mini-Meisterschaften am 16.12.2018 und das Neujahrsturnier am 05.01.2019 durchgeführt werden können, stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Wir informieren, sobald uns neue Informationen von der Stadt Essen vorliegen.

Neujahrsturnier am Sa, 05. Januar 2019

Geschrieben von Daniel C..

Im kommenden Jahr lädt der Vorstand zu einem Neujahrsturnier ein. Wir wollen in einer entspannten Atmosphäre das erfolgreiche letzte Jahr abschließen und das neue Jahr einläuten. Dazu würden wir euch bitten uns bescheid zu geben, ob Ihr kommt. Die Halle wird ab 14 Uhr geöffnet sein und wir wollen ein Clickball Turnier um 15 Uhr starten.

Damit für Speis und Trank gesorgt ist, bitten wir jeden um eine Spende. Dazu gebt einfach bei der Anmeldung an, was ihr mitbringt, damit wir alles koordinieren können.

Anmelden könnt ihr euch bei Lukas oder in der Halle. Wir würden uns über rege Beteiligung freuen. In diesem Sinne wünschen wir euch und euren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit!

1.Herren: Bittere Niederlage zum Hinrundenabschluss

Geschrieben von Daniel C..

Es hat nicht sollen sein beim Essener Konkurrenten Adler Frintrop. Mit 6:9 unterlagen die Altenessener am Frintroper Wasserturm und kassierten damit die vierte Niederlage im elften Saisonspiel.

Ohne den verhinderten Kaufmann mussten natürlich die Doppel umgestellt werden. Leider gelangen lediglich Ranft/Bartmann einen Sieg, so dass Matti/Kaßner und Katschinski/Yücekaya unterlagen. Es sollte auch einfach nicht viel zusammenpassen. Sowohl Ranft und Matti konnten nicht nachlegen, als auch Kaßner. 1:5 aus Essener Sicht war das traurige Resultat. Kurz keimte Hoffnung auf, als Bartmann verkürzte, aber der Schlendrian ging nicht von dannen. Yücekaya und Katschinski verloren zu allem Überfluss im jeweiligen Entscheidungssatz. Die Frintroper glaubten wohl selber kaum, was sie sahen. Auch Ranft konnte nicht nachsetzen und es stand 2:8. Altenessen kämpfte dennoch verbittert weiter und konnte durch Matti und Bartmann zwei Erfolge holen. Anschließend erkämpfte Kaßner einen knappen 3:2 Erfolg und Katschinski gewann völlig souverän 3:0. Nur noch 6:8. Yücekaya gewann dann sogar Satz Eins in seinem zweiten Spiel, musste aber anschließend dem Gegner gratulieren, welches den Endstand von 6:9 aus Altenessener Sicht besiegelte.

Dennoch darf man in Altenessen von einer tollen Hinrunde sprechen. Sieben Siege und vier Niederlagen sollten es am Ende sein. Nun gilt es Zeit neue Kraft für die sicher nochmal genauso vielversprechende, aber auch anstrengende Rückserie zu sammeln.

1.Herren: Ein weiteres Derby steht an

Geschrieben von Daniel C..

Frintrop gegen Altenessen, diese Paarung verspricht Tischtennis Pur auf Essener Stadtgebiet. Jedoch könnten die Voraussetzungen kaum unterschiedlicher sein für diese Begegnung. Die Frintroper rangieren mit gerade einmal drei Siegen aus zehn Spielen auf dem Abstiegsrelegationsrang Neun, während Altenessen mit bisher lediglich drei Niederlagen auf Drei der Tabelle steht.

Die Frintroper werden in der heimischen Halle sicher doppelt motiviert sein gegen Altenessen. Die Spieler kennen sich aus früheren Tagen bestens untereinander und die Zuschauer werden außerdem für eine tolle Kulisse sorgen. Sorgen darf man sich aber machen, wenn man auf die bisherige Hinrunde zurückblickt, denn nicht ein Spieler der ersten Sechs kann eine positive Spielebilanz vorweisen. Zudem kassierte das Team eine Niederlage am Donnerstag im Nachholspiel bei den Bottropern, die auch "nur" auf Rang Sechs stehen.

Altenessen möchte weiterhin das Selbstvertrauen der letzten Spiele präsentieren. Unter der Woche gelang ein 8:1 Erfolg im Stadtpokal bei der SG Schönebeck. Ein möglicher Gegner im Halbfinale? Na klar, Frintrop. Die Altenessern konnten zuletzt drei Ligaspiele in Serie gewinnen und zu Beginn der Saison auch die zweite Mannschaft von Frintrop schlagen. Die Jungs wollen die Punkte unbedingt mitnehmen.

Unterstützung erwünscht um gegen das Heimpublikum anzukommen: Austragungsort ist die Turnhalle an der BSA am Wasserturm, Frintroper Str. 306a, 45359 Essen.

Hallensperrung bis voraussichtlich 7. Dezember

Geschrieben von Daniel C..

Die Stadt Essen hat uns darüber informiert, dass unsere Halle aufgrund von Deckenarbeiten bis voraussichtlich Freitag, 7. Dezember gesperrt ist.

Bitte nehmt dies zur Kenntnis und fragt ggf. bei anderen, euch bekannten Vereinen während dieser Zeit an, ob sie euch netterweise eine Trainingsmöglichkeit gewähren.

+++ Wichtig +++ mini-Meisterschaften werden auf So, 16.12.2018 verschoben

Geschrieben von Daniel C..

Ein wichtiger Hinweis zu den eigentlich am kommenden Sonntag stattfindenden mini-Meisterschaften.

Aufgrund der Sperrung unserer Halle seitens der Stadt Essen können diese nicht wie geplant stattfinden und werden um 14 Tage nach hinten geschoben.

Demnach lautet der neue Austragungstermin für die mini-Meisterschaften: Sonntag, 16.12.2018 11 Uhr. Die Anmeldezettel, die im Download-Bereich zur Verfügung stehen, behalten ihre Gültigkeit.

8:1 Sieg bei der SG Schönebeck im Stadtpokal

Geschrieben von Daniel C..

Mit 8:1 gewann das Team bei der SG Schönebeck. Lediglich das Doppel von Kaßner/Katschinski ging an die Gastgeber. Anschließend gewannen Ranft, Bartmann und Kaßner je zwei Mal in den Einzeln und Katschinski holte einen Erfolg. Der Gegner im Halbfinale steht noch nicht fest. Das war eine starke Leistung in Schönebeck.

Stadtpokal Viertelfinale in Schönebeck

Geschrieben von Daniel C..

Am Di, 27.11.2018 findet das Stadtpokal-Viertelfinale bei der SG Schönebeck aus der Landesliga statt.

Obwohl das Altenessener Team sicherlich als Favorit ins Rennen geht baut die SGS auf ihre Heimstärke. Obwohl man in der Landesliga nur auf Rang Acht steht, erzielte man die einzigen drei Erfolge innerhalb der letzten vier Heimauftritte. Aber so richtig Fuß gefasst zu haben in der Liga, scheint die Mannschaft noch nicht, da keine weiteren Siege hinzukamen bei bereits zehn absolvierten Spielen. Die besten Spieler sind Hunger, Kusenberg und Ustabas, die 27 von 36 Einzelerfolge im Alleingang erzielten. Abzuwarten bleibt, wer auch beim Stadtpokal dabei sein wird.

Altenessen wird mit Ranft, Bartmann, Kaßner und Katschinski versuchen nicht nur den Favoriten in der Theorie, sondern auch in der Praxis gerecht zu werden. In der Verbandsliga konnte zuletzt abermals gewonnen werden, so dass die Jungs hochmotiviert zum Pokalspiel anreisen werden.

Der Kampf um den Einzug ins Halbfinale beginnt am Di, 27.11.2018, 19.30 Uhr in der Eichendorffschule, Heißener Str. 74, 45359 Essen. Unterstützung ausdrücklich erwünscht!